Weihnachten 2019

In der dunkelsten Jahreszeit über Licht und Schatten zu schreiben ist natürlich so ein Ding. Schatten lässt ja immerhin ein wenig Restlicht vermuten, nur wenn wirklich gar kein Lichtlein mehr scheint, dann ist es wirklich dunkel. Tiefschwarz. Und das ist ja eher ganz selten der Fall und daher ist dieser Lebenszustand hier und heute zu vernachlässigen. Begründung: Bei Lichte betrachtet ist unsere dunkle Jahreszeit gar nicht so dunkel, erst Recht nie tiefschwarz.

So fangen wir hier mal mit den Schattenseiten an, denn die sind schnell erzählt: Unser Boot STORMVOGEL ist immer noch kaputt und nach jedem kleinen Rückschlag während der Reparatur denken wir, OK, jetzt geht es aufwärts. Doch bisher lagen wir immer falsch. Auf der Suche nach dem Positiven: Kann nur besser werden.

Das war er, der Schatten.

Das Licht, das Licht, jetzt das Licht: Viel und gut gereist in diesem bald abgelaufenen Jahr. Norwegen, Australien und Schottland gemeinsam, zum Jahresende Spanien und Dänemark getrennt. Für uns ungewöhnlich, doch völlig normal.

Das Licht, das Licht, jetzt das wahre Licht: Alle sind gesund und munter.

Wie schön!

Vom Herzen hoffen wir, allen anderen die wir kennen oder kannten geht es genauso. Fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Peter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.