Schottland Rundreise vom 18.-25. Oktober 2009

Nach dem unser Sommerurlaub in 2009 kurzfristig geplatzt ist erfüllen wir uns wenigstens im Herbst einen kleine Traum: Schottland!

OK, die Jahreszeit ist nicht optimal, aber besser jetzt als nie.

Eigentlich könnte man ja ein spontanes Bed&Breakfast Übernachtungserlebnis versuchen, aber wir haben keine Lust jeden Abend eine Bleibe zu suchen…und finden zu müssen! Also über die sehr gute Website von Visitscotland jeden Abend fest gebucht. Das war denn auch gut so – da wir quasi am Saisonende unterwegs waren war das Angebot eingeschränkt.


18. Oktober 2009
Anreise mit RYNAIR von Bremen nach Edinburgh. Bei dem Flugpreis wollen wir mal nett über den Flug hinweg sehen. Bei der Mietwagenübernahme bekommen wir das “besondere Angebot” einen vollen Tank zum “Sonderpreis” kaufen zu können. Das haben wir gemacht und uns später gefragt wie doof man eigentlich sein kann: Man schenkt dem Vermieter bei der Rückgabe so oder so den Tankinhalt – leer kommt da niemand an.
Also dann mal im Linksverkehr los – geht einfacher als gedacht. So starten wir am Nachmittag zur Universitätsstadt St. Andrews, trinken dort unseren ersten schottischen Kaffee und fahren dann nach Dundee zur ersten Übernachtung.

19. Oktober 2009
Wir sind die einzigen Gäste und frühstücken gemütlich. Dann brechen wir endlich ins richtige Schottland auf. Noch ein Stück Autobahn, dann runter und auf dem Navi alle Autobahnen verboten. Tagesziel ist (natürlich) Loch Ness und dort der Ort Drumnadrochit. Schliesslich wollen wir im Loch Ness Hotel übernachten. Zum Glück dürfen wir Altbau übernachten – so haben wir uns das vorgestellt! Später am Abend kommen dann zwei Reisebusse mit Chinesen. Am nächsten Morgen erfahren wir, das Saisonende ist und das das Hotel nur wegen der Reisegruppe noch geöffnet war…

20. Oktober 2009
Nach dem Frühstück Aufbruch, das obligatorische Abklappern aller Sehenswürdigkeiten, Fotos, Fotos und nochmals Fotos schießen (unglaubliche Landschaft!). Unser Tagesziel ist Ullapool. Wir kommen über die nördliche Zufahrt und sind hin&weg von der Landschaft und dem abrupten Wechsel wenn man in Küstennähe kommt.

21. Oktober 2009
Das heutige Ziel ist Portree – nach einer kruvenreichen Strasse gelangen wir unverhofft zu einer Fährstation und lösen unser Ticket. Nach der Überfahrt sind wir quasi sofort am Ziel. Schottland von der Wasserseite zu erleben ist bestimmt auch sehr reizvoll…mit dem richtigen Boot!

22. Oktober 2009
Am nächsten Tag weiter nach Craignure auf der Ile if Mull. Wenn man alle Hotels der Reise miteinander vergleicht war das das merkwürdigste. Alles ein wenig schäbig…aber wer denkt schon an Hotelzimmer wenn er wundervolle Landschaften zu sehen bekommt.

23-25. Oktober 2009
Die letzte “grosse” Autoetappe führt uns nach Edninburgh zurück. Heidi möchte unbedingt einen ganzen Tag in der Stadt verbringen. Das ist dann auch der einzige echte Regentag und die Füße sind am Abend so was von platt! Am Abreisetag besuchen wir noch fix die königliche Yacht und dann zurück nach Bremen.

Wir hatten zwar nur eine kurze Reise, aber so viel Landschaft und Natur hatten wir noch nie. OK, zeitweise war es eine Fotosafari und wir haben aus dem Auto heraus die Bilder gemacht. Aber das war wohl auch der Reiz der Sache. Wenn man am Tag maximal 100km fahren “muss” und so viel, viel Zeit zu “sehen” hat, dann ist das intensiv!

Hier eine Auswahl unserer Bilder: