Schlagwort-Archive: aktien

KNAUSi Technik: LED Scheinwerfer

Unser Wohnmobil KNAUSi auf Basis FIAT Ducato haben wir 2019 neu gekauft.

Zur Serienausstattung gehörten herkömmliche H4 Scheinwerfer, merkwürdigerweise aber schon ein modernes LED Tagfahrlicht.

Das Foto war gar nicht so einfach zu machen, zeigt aber sehr deutlich den Unterschied von LED zu H4 Birnen

Ein jeder, der den Unterschied zwischen normalen (besser: alten!) H4 Abblend- und Fernlicht zu XENON oder LED Abblend- und Fernlicht kennt, wird zustimmen:

Ein Unterschied wie Tag & Nacht.

(Wie platt)

Man baut den ganzen Scheinwerfer aus – der ist mit nur zwei TORX Schrauben am Fahrzeug montiert.

Das moderne LED Licht ist so viel heller, so viel besser, das man eigentlich heulen müsste, wenn man nur H4 hat.

Und in der Konsequenz auf Nachtfahrten verzichten. Im dunklen mit verheulten Augen, da sieht man wohl gar nix.

Den Anschlussstecker VOR dem Lösen der TORX Schrauben am grauen Sicherungsring entriegeln und abziehen.

Doch hier kommt er, der technische Fortschritt, von denen unter anderem AUDI („Vorsprung durch Technik“) und die FDP („Nix tun, abwarten. Einfach auf den technischen Fortschritt vertrauen“) immer wieder gerne sprechen.

In diesem Fall hat OSRAM was für den technischen Fortschritt getan. Die haben LED Birnen im H4 Sockel entwickelt und sie beim Kraftfahrt-Bundesamt zum nachträglichen Einbau in Fahrzeugen mit H4 Licht zugelassen.

Die neuen OSRAM LED NIGHT BREAKER haben am hinteren Ende einen elektrischen Lüfter und einen eigenen Stecker mit Kabel für den elektrischen Anschluss

Das Problem dabei:
Jedes einzelne Fahrzeug, sogar jeder einzelne Scheinwerfertype muss einzeln zugelassen werden. Hut ab, ihr Leute von OSRAM, das ihr diese Odyssee durch die deutschen Zulassungsbestimmungen auf euch genommen habt! Vermutlich stimmt die Marge.

Nun denn. Im Mai 2021 war es dann soweit. OSRAM hat die Zulassung für ihre OSRAM NIGHT BREAKER LED Birnen auch für den Vorgänger FIAT DUCATO erwirkt und somit stand einer Umrüstung nichts im Wege!

Zieht man den Scheinwerferstecker erst nach lösen der TORX Schrauben ab und hat keine dritte Hand, die einen Putzlumpen zwischen Scheinwerfer und Kotflügel-Plastik bekommt, gibt es halt Kratzer…

Denn, das ist der Clou an der Geschichte: Das kann man beim DUCATO selber machen!

OK, man braucht noch einen TORX Schraubenzieher der Größe 27 und einen ordentlichen Putzlumpen, um Kratzer am vielen Plastik umzu zu vermeiden.

Und YOUTUBE, denn da ist in vielen Videos zu sehen, wie man diesen Umbau am Besten macht.

Wenn selbst der Schreiber dieser Zeilen in weniger als 15 Minuten die (in Fahrtrichtung) Rechte Seite umgerüstet hat (OK, mit Schrammen), die Linke danach aber in 10 Minuten ohne Schrammen, dann kann es wohl wirklich jeder. Oder jede. Neudeutsch.

Eine OSRAM LED Birne kostet 50 €, will man es beim DUCATO richtig machen, braucht man 200 € und den Schraubenzieher.

Es lohnt sich.

Wir sind nun schon öfters in der Nacht gefahren und es ist einfach nur klasse. Und somit jeden Euro wert!

Danke technischer Fortschritt!

Danke OSRAM!

Also nachmachen, wer einen FIAT DUCATO sein Eigen nennt!

Peter.

P.S.:
Der Schreiber dieser Zeilen gibt unter Druck zu, das er zusammen mit seiner lebenslangen Begleiterin 50 (oder so) unglückliche OSRAM Aktien im gemeinsamen Aktiendepot hält, die wir im Rahmen der SIEMENS Abspaltung irgendwann einfach so bekommen haben. Aber die leuchten trauriger Weise bei weitem nicht so doll wie die neuen NIGHT BREAKER unserem DUCATO.

Echt jetzt!

Kein Scheiß.