Stijn Grul

Normalerweise sind Vorgruppen grausam

Normalerweise könnte man später kommen und sich die Vorband sparen.

Normalerweise ärgere ich mich über die nie zum Top-Act passende Darbietung.

Aber was ist schon normal?

Erst einmal, lange her, wurde ich überrascht: In Köln spielte als Support-Act für MARILLION die Hamburger Band SYLVAN. Na toll, da musst du aus Hamburg nach Köln fahren, um eine Gruppe vor der Haustür kennen zu lernen. Dachte ich damals.

Stijn Grul

Gesang & Gitarre: Stijn Grul

Nun, jetzt muss ich also nach Utrecht. Also müsste. Theoretisch. Denn praktischer Weise habe ich STIJN GRUL aus Uetrecht in den Niederlanden vorgestern Abend in Hamburg erleben dürfen. Als Vorgruppe der STEVE ROTHERY BAND.

Schlagzeug: Auke de Vries

Und was soll ich sagen? Sehr, sehr positiv überrascht von dem jungen Herrn STIJN GRUL und seiner famosen Begleitung. Top-Musiker, sieben an der Zahl, standen da auf der engen KNUST Bühne. Zweimal Gitarre, Bass, Keyboards, Schlagzeug und – sehr cool – Saxofon und Trompete. Das ergibt zusammen einen coolen groove Sound, er weit weg vom Mainstream ist – dafür aber um so mehr in die Beine geht.

Gitarre: Jona Pattipeilohy

Natürlich im Nachgang die offizielle STIJN GRUL EP „ROSES“ am Stand gekauft und auf der Heimfahrt direkt im Auto gehört – und auch das gehört zur Wahrheit – etwas enttäuscht. Ja, das ist die gleiche Musik wie die zuvor gehörte, aber irgendwie anders. Vermutlich hat STIJN GRUL auf der Bühne neuers Material gespielt (?) – und das auch viel kraftvoller, viel spielfreudiger und vor allem viel begeisternder.

Trompete: Rik Hagt
Bass: Nikki Alexander
Saxophon: Michiel Lugt (?)

Also denn: Wer die Gelegenheit hat, STIJN GRUL live zu sehen – klarer Fall von hin gehen!

Keyboards & Gesang: Sophia Vernikov

Als junge Band braucht man heutzutage offenbar keine eigene aktuelle Website mehr – alles findet offenbar hier auf FACEBOOK statt. Oder auch auf YOUTUBE. Da gibt es ein paar Videos der jungen Niederländer. Hier eines zum Einstieg:

Mit der Besetzung bin ich mir nicht sicher – jedenfalls glaube ich, das im KNUST zumindest ein anderer Mensch am Saxophon war (?):

Stijn Grul (vocals, guitar), Sophia Vernikov (keys, vocals), Auke de Vries (drums, marimba, percussion), Jona Pattipeilohy (guitar), Nikki Alexander (bass), Rik Hagt (trumpet), Michiel Lugt (saxophone)

Peter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

23 − 21 =