Weihnachten 2017

Der größte und schönste aller Weihnachtsbäume steht im Haus.

[FAKE NEWS!
Richtig: Der größte Baum, der in dieses Haus passt. Der Transport auf dem Autodach war eine echte Herausforderung – insbesondere das Entladen am Zielort. Ganz schön schwer, so ein großer, schöner, nasser Weihnachtsbaum. Und wohl auch eine Nummer zu groß für unseren Tannenbaumständer. Trotz Windstille und Abwesenheit von Dünung im Haus bedrohliche Neigungen. Konstruktionslatten, Spax-Schrauben und Akkuschrauber verhindern aktuelle und zukünftige Haltungsprobleme.]

An Heiligabend hatten wir die meisten, schönsten und weisesten Schneeflocken seit Menschengedenken im Garten.

[FAKE NEWS!
Richtig: Viel Wind, widerlicher Nieselregen und das bekannte Einheitsgrau, das im Winterhalbjahr in diesen unseren Breiten Tageslicht genannt wird.]

Jetzt, am zweiten Weihnachtstag scheint den ganzen Tag über die Sonne.

[FAKE NEWS!
Richtig: Die 500.000tausendste Regenfront in diesem Jahr ist gerade mit viel Wind durchgekommen und auf der Rückseite der Front fehlen nun tatsächlich die Wolken. Wie konnte das passieren? Wer ist dafür verantwortlich? Wieder mal typisch – keiner will es gewesen sein!]

Wir haben tolle Pläne für 2018 geschmiedet und freuen uns sehr darauf!

[FAKE NEWS!
Richtig: So planlos wie jetzt waren wir schon seit Jahren nicht mehr.]

Viele weihnachtlichen Grüße, wo immer ihr hoch geschätzten Leser auch immer gerade seid…

Peter.

Ein Gedanke zu „Weihnachten 2017“

  1. Wir tüchtigen und begeisterten Leser Eurer Kommentare wünschen herzlichst alles Gute für Eure Planungen und Verwirklichungen.Seid ganz herzlichst umarmt von Radfahrern in Alvor Bernd und Ilse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

38 − 32 =