Gibraltar

Wir sind in GIBRALTAR.

Höchste Konzentration in der Ansteuerung am 30. März 2016. Die Bucht von GIBRALTAR ist rappel voll, offenbar wird direkt von großen auf kleine Dampfer umgeladen – oder getankt. Bei Nacht zu zweit sicher eine echte Herausforderung. Jetzt, bei gutem Wetter und Tageslicht muss man halt nur aufpassen – und keine spannenden Bücher nebenbei lesen 😉

gibraltar_0026
Wir liegen in der MARINA BAY im „Stadtteil“ OCEAN VILLAGE. Die liegt sehr nahe am Flughafen des Zwergenstaats und die spektakulären Start- und Landungen kompensieren locker die Lärmbelastung. Sind ja auch nur 4 oder 5 Flieger pro Tag. Alles locker hier und very Britisch…

gibraltar_0001
Am Nachmittag eine erste Ortsbegehung und der Eindruck einer Open-Air-Flughafen-Shoppingmeile verfestigt sich auch am folgenden Tag: Juwelier-, Parfümerie-, Elektronik- und Schnaps Läden reihen sich auf der hübsch anzusehenden MAIN STREET endlos aneinander. Wer es mag?

Am Folgetag die obligatorische Tour. Wir wollen mit der Seilbahn auf den markanten Felsen. Das fällt aber aus. 20 Knoten Nord-West Wind stehen auf den Berg und lassen die Seilbahn still stehen. Also mit dem Bus. Chris, unser Führer spricht natürlich völlig akzentfreies Englisch und hat jede Menge Geschichten über seine Heimat auf Lager:

gibraltar_0071

1) Der Felsen von GIBRALTAR ist nur 5 KM lang und 3 KM breit, wird aber von 54 KM Tunneln durchzogen – ein Schweizer Käse sei nichts dagegen.

2) Die Tropfsteinhöhle ST MICHAELS CAVE kann man im Sommer auch für private Veranstaltungen mieten – Hochzeiten, Konzerte oder was auch immer. Im Winter ist die Höhle geschlossen – da regnet es durch den Fels und es ist zu feucht.

gibraltar_0056

3) Viele der Gebäude stehen auf künstlichem Land – Landgewinnung in die Bucht von GIBRALTAR hinein. Genau wie in SINGAPORE gibt es ein Wohnungsbauprogramm der Regierung. Sobald man 18 Jahre alt ist, kann man seinen Namen auf eine Liste setzten und in zwei, drei Jahren kann man von der Regierung eine 100 m² Wohnung für 150.000 GIBRALTAR PFUND kaufen. Einmal im Leben. Nach 25 Jahren kann man die Wohnung dann frei verkaufen – und sehr, sehr viel Geld machen. Chris meinte, bis zu 1.000.000, ob das so stimmt? Ist aber auch egal – es würde keiner machen: Denn dann müsste man ja eine Wohnung auf dem freien Markt kaufen – oder weg ziehen.

4) Die Affen auf dem Felsen werden von Tierpflegern betreut und gefüttert und sind alle mit einem Chip markiert. Eigentlich sollen es 200 Tiere sein, aber seit Heidi da war, wird eines vermisst…

gibraltar_0106
5) Diese ganzen Tunnel sind natürlich nur für militärische Zwecke gebaut worden – ein Abschuss muss im Tunnel so unvorstellbar laut gewesen sein (?)

6) Durch die Nordwind-Lage haben wir eine seltene, sensationell klare Sicht auf Afrika, im besonderen MAROKKO.

gibraltar_0031
Am Ende der Tour sind wir sicher: Die Bustour im VITO war besser als die Seilbahn – denn wir haben viel mehr vom Felsen gesehen…obwohl, den darf man auch zu Fuß erkunden, wenn man will 😉

Von „oben“ erkennen wir auch die Straße, die die Start- und Landebahn des Flughafen kreuzt und nach SPANIEN führt. Schon irre, wie verworren es in EUROPA zugeht.

gibraltar_0126
Für Morgen (2/4/2016) planen wir unserer Weiterreise. Neben Wind gilt es im Moment auch die Gezeiten ganz besonders zu beachten. Der Törnführer rät, 2 Stunden nach dem Hochwasser in GIBRALTAR bei wenig Wind den Hafen Richtung Westen zu verlassen. Hochwasser haben wir Morgen um 11:30 Uhr, Windvorhersage ist mit derzeit unter 10 Knoten OK. Wir müssen vorbei an TARIFA, dem Ort mit angeblich mehr als 300 Tagen im Jahr, an denen es mit mehr als 30 Knoten bläst…wehe dem! Der Wetterbericht war ja bis jetzt immer sehr präzise. Insgesamt 36 Seemeilen zum spanischen Hafen BARBATE, da kommen wir dann ob der späten Abreise gegen 20:00 Uhr an. Immer noch im hellen – Sonnenaufgang 8:00 Uhr, Sonnenuntergang 20:45 Uhr.

Soweit die Planung.

Hier noch ein paar mehr GIBRALTAR Bilder.

Peter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.