Tag 10

Hurra, die Seetage sind nun schon zweistellig!

Eindeutiges Zeichen für eine baldige Ankunft. Die Stimmung an Bord würde
ich mal als „ruhig“ bezeichnen da eigentlich alle nur froh´ sind, die
Zeit bei dem geschaukle irgendwie tot zu schlagen.

Ich für meinen Teil habe gerade mein zweites Buch zu Ende gelesen. JO
NESBRO „DER SOHN“. Klasse Krimi von der ersten bis zur letzten Seite.
Vermutlich werden wir von Herrn NESBRO also noch mehr Bücher
kaufen…müssen. Zuvor „TAKEOVER“ von JUSSI ADLER OLSEN gelesen. Als
echter Fan vom „Sonderdezenat Q“ eine herbe Enttäuschung. Das Buch hat
nichts mit der Reihe zu tun und ist einfach nur schlecht. Manchmal habe
ich mich gefragt, ob Herr OLSEN das Buch überhaupt selbst geschrieben
hat. So anders im Tonfall, Glaubwürdigkeit und Erzählstil. Egal. Ist
zwar ein neues Hardcover, landet aber in der nächsten Büchertauschkiste.
„DER SOHN“ nicht. Denn werde ich noch mal lesen.

Wetter wie gestern, hoffentlich bekommen wir noch ein paar ruhigere Tage
vor der Ankunft. Es ist schon sehr warm, eher an der Grenze zu Heiß.

Auch heute kein Fischfang, weil Skipper immer noch ein Einsehen mit der
Crew hat. Aber er droht schon mit Morgen 😉

Tja, soviel zum zehnten Tag auf See.

ETA BADBADOS immer noch Samstag, der 30.

An Bord alles wohl.

Peter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.