Tag 7

Es gibt nur Wasser, Wasser, Wasser über all und wir haben nichts zu Trinken!

(SANTIANO)

Na ja, Sprudelwasser, alle Sorten von Coca-Cola, Tee und Kaffee sind
schon auch noch im Programm…aber so ein Sundowner wär´ schon nicht
schlecht. Heute sind vier Dosen Bier in den Kühlschrank gewandert, damit
sie Morgen, zum geplanten Bergfest, die richtige Betriebstemperatur
erreicht haben.

Es gibt da nur ein kleines, klitzekleines Problemchen…:

Es sind noch 1.147 Seemeilen zu gehen, da könnte es mit dem
Bergfest-Dinner Morgen Abend durchaus knapp werden. 147 Seemeilen machen
wir nicht in 24 Stunden. Schauen wir mal würd ich sagen. Wir können ja
sonst auch noch mit der Zeitverschiebung spielen. Schließlich liegt
BARBADOS 4 Stunden hinter EUROPA.

In der Nacht hat uns der 340 Meter langen MAERSK SEVILLIA Containerjäger
in 3 Seemeilen vor unserem Bug passiert. Laut dessen AIS ist sein Ziel
SINGAPORE. Bei der Größe ist der SUEZ Kanal zu klein.Ganz schöner
Kracher, der Dampfer.

Wir haben heute nachgetankt. Der Wind ist runter auf 10-15 Knoten, der
Schwell entsprechend auch. Die armen Segelboote – werden wohl keine gute
Fahrt heute machen. 20 Kannister mit je 15-20 Litern Inhalt haben wir
aus dem Bugstauraum weit über der Wasseroberfläche nach achtern zu den
Tankstutzen geschleppt und dann mittels Bohrmaschinenpumpe leer gemacht.
Der Skipper wollte das Gewicht aus dem Bugraum los werden und die
Haupttanks haben ja jetzt schon gut Platz für neuen Brennstoff.
Notwendig wäre das Nachtanken natürlich nicht gewesen, aber zur
Erinnerung: Ursprünglich war die ATLANTIK Überquerung in einem Rutsch
geplant, 19-21 Seetage. Da hätte es mit dem Diesel schon enger werden
können als bei den jetzt 12-13.

Nach dem diese Aktion erfolgreich beendet wurde, wurde unser Skipper
wieder vom Jagdfieber gepackt…und mit einem großen MAHI MAHI belohnt.
Dem größten, den wir bisher an Bord gezogen haben. Also gibt es heute
Abend wieder Fisch. Wie schön!

Während meiner Nachtwache habe ich weiter eMails geschrieben – da werden
sich einige Leute wohl noch wundern, das sie in diesem Leben doch noch
Post von mir bekommen. Hoffentlich bricht nicht das INTERNET auf
BARBADOS zusammen, wenn wir alle auf einmal los schicken. Nur noch 9
Namen stehen auf der Liste, das muss doch zu schaffen sein?

Für „ab Sonntag“ ist wieder mehr Wind angesagt und dann wird es wohl
auch wieder ungemütlicher. Schauen wir mal – ich habe jedenfalls gestern
die Seekrankheitstabletten abgesetzt. Diese STUGERON helfen zwar super,
machen aber wie alle Mittel auch Müde. Jetzt läuft der Körper schon mal
besser.

Peter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.