Tag 6

Es ist Mittwoch, der 13. Januar 2016 18:30 Uhr und wir haben schon seit
gut 3 Stunden Land in Sicht.

Steuerbord vorraus ist sehr gut die CAPE VERDE Insel SANTO ANTAO zu
sehen. Der Berggipfel weit an Backbord müsste die Insel ILHA DE SAO
NICOLAU sein. Soweit scheint uns also die Bordelektronik richtig hierher
geführt zu haben!

Noch 56 Seemeilen sind es bis zur Bucht von MINDELO auf der Insel SAO
VINCENTE, gegen 3:00 Uhr Morgen früh werden wir dort ankommen. Der
Skipper hat sich für eine Nachtanfahrt entschieden. Wir haben das
Wachsystem für den letzten Tag entsprechend umgestellt.

Seit gestern Nacht beobachten wir Blitze über dem Wasser, Regen, obwohl
auf Radar angezeigt, hat uns noch nicht erwischt. Der Himmel ist aber
vollständig bedeckt und es ist nur eine Frage bis es auch von oben nass
wird.
Der Törnführer spricht davon, das zwischen den Insel der Wind noch mal
gewaltig zunehmen kann…na ja, wird wohl kein Problem für SOUTHERN STAR
werden. Aber man beurteilt solche Aussagen ja immer als Skipper der man ist.

Schwerer Fehler beim Fischfang: Skipper bringt einen Mahi-Mahi an Deck,
alle freuen sich schon, nur der Fisch nicht. Der Kämpft, obwohl schon an
Land liegend, weiter um sein Leben…und springt/schlägt/windet sich aus
des Skippers ansonsten tödlicher Hände und landet durch die offene
Hecktür wieder im Wasser, bevor er den tödlichen Schlag mit der
Holzkeule erfährt.
Ich komme durch diese dramatische Situation einmal mehr zu dem Schluss,
das meine VODKA deutlich zielführender ist. Da will der Fisch einfach
nur noch sterben!

Wir haben wieder ein Segelboot passiert, diesmal ohne AIS. Nach Radar zu
urteilen machte es 3,5 Knoten Fahrt. Bei dem 10 Knoten NE Winden gar
nicht mal so schlecht.

Ansonsten alles wohl an Bord.

Alle freuen sich auf Landgang und das versprochene Bier – dessen Konsum
für exakt einen Tag genehmigt wurde.

Peter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.