GEROGRES DU VERDON

Nach der MONACO Tour steht uns der Sinn eher nach Land und Landschaft als schon wieder eine Stadt zu durchwandern.

Also kurven wir von CANNES aus weiter ins Hinterland – durch die Stadt der Düfte GRASSE in die Schluchtenlandschaft von GEROGRES DU VERDON.

Der gemietete CITRÖN ist nicht wirklich in der Lage, vier Personen komfortabel durch den Tag zu bringen und so sind wir über jeden Stop erfreut.

geroges_du_verdon_0006
CASTELLANE ist so ein Dorf, in dem man Tagelang verweilen könnte. Hübsch eingebettet in die spektakuläre Landschaft, hübsch zurecht gemachte Häuser und eine sehr schöne Atmosphäre rund um den Dorfplatz.
Erst mal eine Pause machen, Kaffee oder Bier bei einer Runde Karten in der Sonne genießen….

Dann auf den Rundkurs der ROUTES DE CRETES, wärmstens im Reiseführer „SÜDFRANKREICH“ von RALF NESTEMEYER empfohlen. (Erschienen im Micheal Müller Verlag). Die Empfehlung ist Gold-Richtig – wir sehen eine der spektakulärsten Landschaften überhaupt und der einzige Unterschied zu großartiger Natur an anderen Enden auf der Welt besteht darin, das es hier einige, aber durchaus nicht zu viele Touristen um einen herum gibt.

geroges_du_verdon_0041
Da alle mit offenen Munde staunen, ist es entsprechend ruhig.

Na ja, bis auf die, die das Staunen schon hinter sich haben und sich gerade auf ihre Motorräder zwecks Weiterfahrt schwingen. Wir kommen auch nur langsam voran, immer wieder muss der Australische Fahrer für einen Fotostop und ein „Wauuuuu“ anhalten.

geroges_du_verdon_0086
Und wie so oft auf unserer Reise stellt sich das Gefühl ein, einen wirklich besonderen Tag erlebt zu haben.

Erlebt haben zu dürfen.

Peter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.