Köln: MARILLION

Es hat geklappt. Alles hat geklappt. Wie es sollte. Ist das nicht wunderbar?

Eigentlich besuchen wir ja gerade im Großraum Köln Freunde und Familie, aber es ist tatsächlich gelungen, auch auf das MARILLION Konzert gestern im PALADIUM in Köln zu gehen. Und nicht nur das: Über den MARILLION Fanclub durften wir (Segelfreund Matthias und, oh Wunder, der Autor) auch zum Soundcheck – das ist in der Tat was besonders, so in leerer Halle mit vollem Licht und Sound der Musik zu lauschen…

…nun denn, das Konzert war gut, für mich allerdings nicht sehr gut. Der Griff in die Mottenkiste (…also das Abspielen von sehr, sehr alten Schinken) kam beim restlichen Publikum super an, aber ich denke, alles hat seine Zeit…

…obwohl, zum Abschluss ein sehr spielfreudiges GARDEN PARTY mal wieder einen Kreis schließt:

31 Jahre (OMG: Wie alt ist man schon?) nach dem erstmaligen Hören (im Radio, in PANAMA!) nun erstmailg Live – Ohren, was wollt ihr mehr?

Peter.

P.S.: Bevor der Foto-Coach meckert: Das Foto ist vom Handy, die Kamera hatte ich lieber zu Hause gelassen – kleiner Planungsfehler 😉

P.S.II: Heidi war mit Segelfreundin Ulrike bei „Frau Höpker bittet zum Gesang„. War wohl super, dieses Team-Karaoke unter fachkunder Anleitung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.