Berlin: Eine Wahre Weihnachtsgeschichte

Es begab sich vor nicht allzu langer Zeit, genau am Nikolaustag, dem 6. Dezember2014 folgende, wahre Geschichte auf einem Weihnachtsmarkt zu Berlin, Neukölln.

Stolze Eltern aus fernen Landen angereist, pilgern mit ihrer zweit-geboren Tochter durch das Viertel und besuchen natürlich auch den örtlichen Weihnachtsmarkt. Neben Glühweinständen, Würstchenbuden und Handwerkskunst ist auch der örtliche Weihnachtsmann zu sehen – als Gast beim THW, das fleißig Spenden sammelt.

Der Vater denkt spontan: So ein Bild mit dem Weihnachtsmann, das wäre doch was!

So schiebt er kleine Kinder beiseite und drängelt sich in den des Weihnachtsmanns Schlitten.

Die Mutter positioniert sich mit der Kamera vor Weihnachtsmann und langjährigem Lebensgefährten…

…und spricht:

„Du siehst so was von Scheiße aus!“

Der Weihnachtsmann, leicht verdutzt ob der klaren Ansage, dreht den Kopf zum Vater und schüttelt verneinend den Kopf:

„Keine großen Weihnachtsgeschenke dieses Jahr“

Die Mutter erkennt unverzüglich den Fehler, versucht zurück zu rudern und behauptet, das so nie gesagt zu haben. Der Weihnachtsmann und der Vater vertrauen ihren Ohren und sind sicher, richtig unerhörtes gehört zu haben.

Überliefert und berichtet von Peter, der die Ansicht seiner Frau zwar teilt, aber eigennützig schweigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.