NEUSEELAND MIT DEM WOHNMOBIL – KLEINES FAZIT

So, nun haben wir also auch den zweiten Teil der NEUSEELAND Erkundung mit dem Wohnmobil abgeschlossen.

Klarer Fall von LEIDER!

Im Januar waren wir zunächst drei Wochen auf der Südinsel unterwegs, im März dann knapp drei Wochen auf der Nordinsel. Alle Reiseberichte dieser 40 Nomadentagen vom anderen Ende der Welt befinden sich in der Rubrik „NEUSEELAND MIT DEM WOHNMOBIL“, in chronologisch umgekehrter Reihenfolge.
Dazwischen waren wir sechs Wochen mit einem anderen Wohnmobil in AUSTRALIEN unterwegs – zu finden in der Kategorie „AUSTRALIEN MIT DEM WOHNMOBIL“.

Diese „australische Unterbrechung“ war der Urlaubszeit unserer großen Tochter geschuldet…moderne Reiselogistik macht es möglich!

Beide Landerkundungstrips haben wir zur Überbrückung der Zyklon-Saison hier im SÜD-PAZIFIK unternommen – von November bis April eines jeden Jahres sollte man nicht unbedingt mit einem Segelboot auf hoher See sein…

…nun geht es also weiter mit unserer Seereise. Die Reise- und Zustandsberichte von Mensch und Material findet man in der Kategorie „PROJEKT: LANGE REISE“ und ganz aktuell auch unsere PLANÄNDERUNG zur (ursprünglichen) Projekthalbzeit 😉

Gefragt, welches Land denn nun besser sei (AUSTRALIEN oder NEUSEELAND) kann man nur antworten: BEIDE!

Von EUROPA aus betrachtet liegen beide ja nun so dicht beieinander – sind aber doch sehr unterschiedlich. Wenn man es gerne übersichtlich, viel Landschaft mit wenigen Menschen und eher britisch mag, dann ist NEUSEELAND erste Wahl. Wer grenzenlose Weite (an Land), eine sehr vielfältige Tierwelt und es eher amerikanisch geprägt mag, der sollte vielleicht zuerst nach AUSTRALIEN gehen….

…denn eines ist klar:

Das jeweils andere Land muss man dann eben danach bereisen! 😉

Wir jedenfalls sind begeistert und werden noch lange an die drei Wohnmobilmonate zurück denken – mit Freude!

Peter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.