Ganz schön trickreich…

…sind einige im Internet werbende Unternehmen.

Können sie von mir aus auch sein – aber nicht in dem sie meinen Blog missbrauchen!

Bereits beim ersten Kommentar am 26. März 2014 bin ich (sagen wir mal) etwas verwundert gewesen:

Julia schreibt

„Ich finde es wirklich klasse, dass Sie sich all diese Mühe machen und die Informationen aufbereitet für uns präsentieren. Weiter so!“

OK, es gibt durchaus einige Blogleser, die wir nicht persönlich kennen…Julia gehört wohl auch dazu…aber so ein extrem allgemeines Statement? Wieso einerseits vertraut (mit Vornamen) und dann andererseits förmlich („Sie“) im Text?

Der eine Eintrag wäre ja wirklich nicht weiter groß aufgefallen, wenn denn nicht zwei Tage später eine gewisse Maria geschrieben hätte:

„Ich finde es wirklich klasse, dass Sie sich all diese Mühe machen und die Informationen aufbereitet für uns präsentieren. Weiter so!“

Was ist denn das?

Exakt gleicher (völlig sinnloser) Beitrag auf unterschiedliche Artikel von zwei unterschiedlichen Personen?

Seelenverwandschaft?

Kollektiver Freudenrausch in Deutschland?

Peter Fan-Club in Gründung, bestehend aus jeder Menge U40 Blondinen?

Sind Julia und Maria vielleicht Freundinnen?

Geschwister?

Kolleginnen?

Oh Mann, so viele, erdrückende Fragen!

Sind Julia und Maria vielleicht ein und die dieselbe Person? Ein schizophrener, multiple Persönlichkeiten beherbergender Mensch?

Wie schrecklich!

Oder gibt es die beiden in Wirklichkeit überhaupt gar nicht und es verbirgt sich dahinter ein sehr einfältiges Software-Progrämmchen das völlig hirnlos solch allgemeine Kommentare in die (Blog-) Welt setzt um über den Backlink von Name und eMail auf eine ganz wichtige Web-Site hinweist und so das eigene GOOGLE Ranking positiv und vor allem kostenlos zu beeinflussen?

Ich vermute letzteres – kurze Recherche: Die so beworbene Website hat es wirklich in sich!

Individuelle Klositze kann man dort kaufen – Klositze, der Inbegriff der Intimität, der persönlichen (hoffentlich!) täglichen Scheiße!

Wie üblich bei solchen Tricksern gibt es gleich eine ganze Reihe von Websites und Angeboten zu gleichen und Artverwandten Themen (z.B. „Spiegelschrank“ – damit man sich beim Scheißen auf, äh, besser durch (!) den individuellen Klositz auch noch sehen kann!)

Laut Impressum ist Herr Osman Coskun in SCHWERTE für diese Werbe-Kackofonie verantwortlich…WIKIPEDIA meint, das sei ein ehemaliger türkischer Fußball-Nationalspieler…ach was, kann nicht sein, muss eine zufällige Namensgleichheit sein, ODER?

Damit diese glorreiche Unternehmung nun also nicht unerkannt im Lokus endet, hier mein Beitrag zur allgemeinen Bekanntmachung derselben, nach dem Motto: Leute, kauft (individuelle) Klositze und es klappt direkt besser mit dem Stuhlgang 😉

(nicht ernsthaft lange recherchiert…)

1) Websites
www.bamdou.com
www.wcsitze.org
www.spiegel-schrank.eu
www.lionidas-design.com

2) Kose-Namen
Maria
Julia

3) eMail Adressen
info@lionidas-design.com
info@bamdou.com
tvspiegel@bamdou.com

4) Impressum
Wcsitze.org
Osman Coskun
krokusweg.3
58239 schwerte
E-Mail: info@bamdou.com
Telefon: 015222895077
Homepage: http://www.wcsitze.org

5) IP Adressen
37.24.157.100
37.24.155.92

6) Verbereitung
Googelt man den Satz

„Ich finde es wirklich klasse, dass Sie sich all diese Mühe machen und die Informationen aufbereitet für uns präsentieren. Weiter so!“

, so ergeben sich Stand 7/4/2014 Ungefähr 89.500 Ergebnisse in Blogs zu allen Themen. Na ja, jetzt wohl minus 2, denn ich habe diese beiden Nonsens Kommentare als SPAM (der sie ja sind) markiert und somit von der Site genommen.

Soweit dazu, ich könnte per eMail Herrn Osman Coskun auf diesen meinem Beitrag IN MEINEM Blog hingewiesen und meinen Claim abstecken…ich könnte, aber wo zu?

That’s it.

Peter.

P.S: Dieser Beitrag ist mit Hilfe eines der engsten Familienmitglieder entstanden…gut gesehen!

2 Gedanken zu „Ganz schön trickreich…“

  1. Hallo Peter, insofern Du hier nicht die Metaparameter noindex bzw. nofollow verwendest, verpacke die Angaben der ganzen Spam-Adressen eher in eine Bilddatei. Ansonsten läufst Du Gefahr damit unbewusst auch noch etwas Werbung zu machen. Du verlinkst sie ja quasi direkt mit diesem Auklärungsversuch …
    PS: Wann wir eigentlich wieder gesegelt?
    LG, Rudolf

  2. Moin Peter,

    Möglicherweise hast Du „Maria“ damit sogar einen Gefallen getan.

    Die SEO-Spammer haben inzwischen gemerkt, dass Google den Spam als solchen erkennt und die Linkziele entsprechend schlecht rankt. Deswegen kriegen viele Blogger momentan Mails von den Spammern mit der Bitte, die eigenen Kommentare wieder zu entfernen. Ein paar SEO-Buden haben anscheinend (u.A.) deswegen schon dicht gemacht. And rightly so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.