AUSTRALIEN: Tag 1-3, Sydney, Sydney, Sydney

3-5. Februar 2014

Montag, am späten Nachmittag landen wir planmäßig in SYDNEY. Auf dem Flug von CHRISTCHRUCH haben wir herzlich über LAST VEGAS gelacht, ganz offensichtlich die Senior-Version von HANG OVER, aber herzergreifend und komisch. Guter Film!

Das Einklarieren in Sydney war echt easy – keine Schlange vor der Passkontrolle und dann ohne Zoll (Gepäck) Kontrolle ins Land gekommen. Was in NEUSEELAND 1,5 Stunden dauerte, ging hier in 0.5. Bei VODAFONE eine Daten-SIM Karte gekauft und ab ins Hotel, direkt am Flughafen.
Die Aktivierung der VODAFONE Karte ist eigentlich eine eigene Geschichte wert, aber mittlerweile schon wieder vergessen. Nur so viel: Die (offenbar in Indien befindliche) Hotline hat es geschafft mich innerhalb von 10 Minuten zu 6 zuständigen Stellen zu verbinden – und jeder war der Ansicht, er könne nichts tun, aber das andere Speziallistenteam. So kann man die Zahl der Anfragen natürlich auch nach oben treiben 😉
(BTW: Ein Neustart des Handys war dann die Lösung. Offenbar konnten beim ersten Mal die Zugangsdaten nicht herunter geladen werden…)

Am Dienstag dann mit dem Taxi zu Camper-Van Station um das Wohnmobil abzuholen. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit werde ich dazu noch einen eigenen Artikel schreiben, denn es ist schon extrem frech uns so eine alte, versaute, dreckige und fertige Kiste zu vermieten. Weil wir wirklich sauer sind gibt es in Kürze also einen hübschen Beitrag zur „Qualität“ der Fahrzeuge und ich bin sicher, das er beim GOOGLEn sicher schön nach vorne kommt…

Am Nachmittag dann zu unseren Segelfreunden Karen und John von der SENTA. Kennengelernt auf der ARC 2012 haben wir uns einfach mal kurzfristig gemeldet und sind dort sehr willkommen worden. Sehr schöner Abend in einem wirklich fantastischen Haus in der wohl tollsten Gegend von Sydney.

Das Fahren mit dem großen Bus ist gar nicht so schwer, er schaukelt halt mehr (klar, großer Aufbau) und von Beschleunigung kann man eigentlich nicht sprechen. Ohne NAVI wären wir hier aber aufgeschmissen – extrem viele Straßen, in so einer Großstadt 😉

Übernachtet haben wir auf einem Parkplatz ganz in der Nähe von Karen und John, ging ganz gut, obwohl der Bus doch recht schräg stand.

Heute, am Mittwoch, hat uns Karen noch schnell ein paar Dinge gezeigt und später sind wir dann in Richtung Süden/Flughafen aufgebrochen. Der Plan: In der Nähe des Flughafens auf einen Campingplatz gehen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Flughafen fahren, spät, sehr spät am Abend Annika und die (Enkel)Kinder in Empfang nehmen und dann mit dem Taxi zurück zum Bus fahren…
…der Plan war echt gut. Aber offenbar hat der Besitzer des THE GRAND PINES TOURIST PARK in SANS SOUCI, SYDNEY in der Zwischenzeit ein gutes Angebot für sein Grundstück erhalten. Die Zufahrt zum Platz ist bestens ausgeschildert, nur, den Platz gibt es nicht mehr. Statt dessen Planierraupen, Bagger und LKW´s. Da werden jetzt mir nichts dir nichts mal Luxusappartements gebaut.

Ein Satz mit X das war wohl nix…

Also zur nächsten Campsite, leider noch mal 10 Kilometer weiter weg vom Flughafen. Wieder nicht ganz leicht zu finden, aber wenigstens gibt es ihn noch… 😉

Mittagspause und dann ran an den Speck…äh, Speckstreifen: Heidi und ich haben gerade den Bus einer gründlichen Reinigung unterzogen und eine unglaubliche Menge an Dreck heraus gewaschen. Ärgerlich, aber irgendwie dann auch befriedigend, wenn man das Resultat betrachtet.

Nun nur noch schnell duschen und dann Richtung Flughafen pilgern. Natürlich viel zu früh´, aber echte Fan´s sind bekanntlich lange vor den eigentlichen Stars am Set 😉

Jaaa, und dann, dann ist ja Morgen noch Heidi´s Ehrentag. Die Planung sieht zunächst ein wenig SYDNEY Sightseeing vor und am Abend dann kleine Geburtstagsfeier mit Karen, John, Lizzie, Finn, Annika, Mattheo, Levi und, ja ja, durchaus auch, mir, den ewigen Lebensabschnittsgefährten!

Ganz schön exklusiv, würde ich sagen. Erlauchte Gäste, tolle Location und Hallo, SYDNEY? Schon doll, oder?

Peter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.