MAUPITI – RAROTONGA Tag 1+2

(Fr. 23+ Sa. 24/08/2013)

Das Wetterfenster ist zwar nicht optimal (am Ende soll der Wind
einschlafen) aber wir wollen weiterziehen.

Goodbye MAUPITI – Hello RAROTONGA.

Die Ausfahrt aus dem Pass von MAUPITI ist deutlich aufregender als die
Einfahrt. Der leichte (10-15 Knoten) Südostwind baut Welle auf, aber mit
sturem Kurshalten und voller Konzentration klappt die Passage gut. Ich
bin nicht sicher, ob wir unter diesen Bedingungen „damals“ die Einfahrt
gewagt hätten. Hat schon seinen Grund, die Warnung im Buch.

Mittwochs waren wir noch an Bord des deutschen Katamaran BOUNTY und
haben bei fast spiegelglattem Meer die Wale beobachtet – und auch
wirklich einige zu sehen bekommen. Die Bilder bleibe ich wie üblich
schuldig – jetzt haben wir erst mal wieder die teure Internet-
Verbindung über Satellit.

520 Seemeilen bis RAROTONGA. Das ist die größte Insel der südlichen COOK
ISLANDS und dort gibt es auch den einzigen Hafen in der Region. Der ist
in der Regel wohl immer übervoll und es wird schwierig, einen guten
Platz zu finden. Aber von anderen, voraus fahrenden Booten wissen wir:
Die Mühe lohnt sich. Wenn alles nach Plan geht und der Wind nicht
einschläft, sollten wir Dienstag (27/08/2013) dort eintreffen. Leider
ist die Vorhersage stabil: Irgend so ein „Trog“ zieht durch die Region
und bringt den Passatwind zum erliegen. Mal wieder – das macht der Depp
schon seit ein paar Wochen so…
…falls METABO jemals wieder aus dem Urlaub zurück kommen sollte,
könnte er ja mal ein Wörtchen mit dem „Trog“ wechseln, gell?

Aus irgend einem Grund geht der GPS Tracker nicht – Batterien sind voll,
alle LED´s grün aber es kommt keine Position auf dem SPOT-Server an. Die
basteln offenbar an ihrer Software rum – jedenfalls wird die immer
schlechter.
Daher hier manuell unsere Position von heute Morgen 08:00 Uhr lokaler
Zeit (oder 18:00 UTC): 17° 36’S 154° 52’W.

An Bord ist alles wohl, obwohl, obwohl, obwohl…so viel Segelfreie Tage
mir ja nie bekommen und mir doch mal wieder schwummerant ist. Heidi
natürlich nicht.

Peter.

Ein Gedanke zu „MAUPITI – RAROTONGA Tag 1+2“

  1. bereits am 15.06. hatte ich euch gemailt:“……….ihr seid wieder unterwegs, aber euer Tracker zeigt schon lange nichts mehr an:-(……..“ Ihr seid wohl inzwischen ca. drei Monate im Pacific „spurlos“ unterwegs – (alles fake oder was?) . Ein derart ausgedehntes Update sollte kein Technikvorstand ohne Kopfverlust überstehen…………Ahem – wie wär’s mit einem reset?……….ich mein‘ ja man bloß…..:-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.