GALAPAGOS – MARQUESS Tag 19+20 (29-30/05/2013)

Sie ist immer noch da, die Dame mit dem Namen FLAUTE!

So ein Mist. Der Motor läuft nun schon 86 Stunden, gestern konnten wir durch den sehr leichten Südwind immerhin Motorsegeln, aber am Abend war es damit auch vorbei. In der Nacht meinte MAUNIE, man könne wohl segeln, also große Segelmanöver und nach einer Stunde dann wieder nix mit segeln. Aber die Stunde ohne den Brüllaffen im Maschinenraum war himmlisch! Wir werden mit unserem Diesel wohl gut hin kommen, bei der MAUNIE wird das schon knapper – auf jeden Fall sind wir gespannt, ob, wie und wo wir Nachbunkern können.

Seit dem frühen Morgen haben wir einen ganz unangenehmen Schwell an der Backe der das Boot sehr stark rollen lässt. Das Großsegel kann zum Stützen nicht eingesetzt werden – bei dem wenigen Wind knallt das nur so im Gebälk und man müsste Sorge haben, das es da was zerreißt.

Noch 108 Seemeilen, ETA (estimated time of arrival) ist Morgen, Freitag-Mittag (31/05/2013, 12:00 Uhr) am südlichen Zipfel von FATU HIVA. Von dort aus zur Ankerbucht sind es dann noch 8 Seemeilen. Da man die Insel bestimmt 20-30 Seemeilen vorher sehen kann dürfte der Freitag schon fast ein Landtag werden 😉 Ein Landgang am Freitag Abend ist also durchaus in erreichbarer Nähe! Diese Motivationsspritze ist auch dringend nötig. Das macht echt keinen Spaß, im Moment.

Aber jetzt erst mal ankommen!

Peter.

Ein Gedanke zu „GALAPAGOS – MARQUESS Tag 19+20 (29-30/05/2013)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.