PANAMA – GALAPAGOS Tag 7

Es läuft gerade super!

Die Sonne scheint, keine Wolke am blauen Himmel. Der Wind hat ganz leicht auf SSE gedreht, wir liegen hoch am Wind voll auf der Backe und laufen bei geringer Welle 6-6,5 Knoten.

Aber diese optimalen Bedingungen gelten natürlich auch für die MAUNIE, die uns den dritten Tag in Folge davongesegelt ist. Wir glauben, die beiden machen sich mittlerweile einen Spaß aus dem abendlichen Beidrehen (das Boot ohne Fahrt im Wasser treiben lassen) und das Genießen des Abendessens ohne Schräglage 😉

Für ca. 23:00 Uhr Panama-Zeit haben wir den Äquator-Durchgang geplant. An Bord wird eine einfache Taufe einer einzelenen Großmutter statt finden – Zeremonie und Details bleiben aber geheim!

Im Moment laufen wir noch gegen die Uhr. Solange wir mehr als 5,5 Knoten laufen, werden wir SAN CRISTOBAL mit der Abenddämmerung am 1. Mai 2013 erreichen. Alles darüber ist natürlich super, alles darunter doof. Aber mit Chance machen wir dann doch eine Nachteinfahrt weil ja andere Boote uns lotsen können. Mal sehen.

Die Batterien im SPOT GPS Tracker sind schon wieder alle. Ich denke, so ein Dauerbetrieb ist nix. Ich werde (wenn ich dran denke) eher ein paar Mal am Tag eine Position absetzten und den 10-Minuten-Track abschalten.

Also rein in die letzte Nacht dieser Etappe!

Peter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.