BONAIRE – SAN BLAS Tag 1 (22/03/2013)

Wir ziehen weiter!

Gegen 14:00 Uhr haben wir die Mooring in BONAIRE verlassen und Kurs auf die SAN BLAS Inseln abgesetzt. SAN BLAS gehört zu PANAMA und liegt ca. 70 Seemeilen vor der Einfahrt zum Kanal. Zum einen also ein willkommener Zwischenstopp um die Etappe zu verkürzen, zum anderen aber wohl ein absolutes MUSS auf dieser Route. Sämtliche Beschreibungen deuten auf ein vergessenes Paradies mit ursprünglich lebenden Indianern hin – das wollen wir doch mal sehen!

Aber erst in 5 bis 6 Tagen – die 680 Seemeilen dorthin wollen ja schließlich eigenhändig abgesegelt werden.

Zu BONAIRE werde ich noch einen Reisebericht mit Bilder nachliefern, wenn wir in Colon in der Marina liegen und vernünftiges Internet haben. Also so etwa in 12 Tagen.

Im nördlichen Teil von BONAIRE gibt es ein riesiges Öl-Tanklager und hier lungern 3 oder 4 Supertanker herum (machen kaum Fahrt über Grund). Teils leer, teils voll. Muss wohl mit dem Ölreichtrum von Venezuela zusammen hängen, ist ja auch nur 90 Seemeilen entfernt. Dennoch: Diesen großen Pötten wollen wir nicht zu nahe kommen!

So gehen wir also in die erste von fünf Segelnächten. Im Dunkeln werden wir noch Curasau und Aruba an Backbord passieren – deren Lichter dürfte man gut sehen – danach dann zu Linken die venezulanische Küste und zur Rechten das karibische Meer.

That’s it for now.

Peter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.