31.12.2012: One Year Off (oder) ZEIT

Unglaublich aber wahr – seit genau einem Jahr bin ich ohne Arbeit!

Ich dachte immer das „die Zeit“ in der Freizeit langsamer laufen müsste. Schließlich hat man ja mehr Zeit für sich – so ganz ohne Arbeitszeit. Bereits in der Urzeit gab es eine Uhrzeit – nur wussten die ja damals noch nicht zu welchem Zeitpunkt die Uhr erfunden werden würde – die Glücklichen!. Nun rennt die Zeit also auch in der Urlaubszeit und man fragt sich ob die verbleibende Lebenszeit für alle die Pläne noch ausreicht. Na denn, Mahlzeit!

Genug des Nonsens und der vielen unnützen Wörter!

Hier ein paar vielsagende Bilder. Zu sehen ist der Weihnachtsmann am Strand von Rodney Bay (der Typ da in der Luft), die Queen Mary 2 die vor Castries vor Anker lag (mit oder ohne Novo-Virus), die Marigo Bay (die wir zum Mittagessen an Bord der MAUNIE aufsuchten), erneut die Rodney Bay (in einem bezaubernden Abendlicht) sowie der Markt in der Hauptstadt Castries am letzen Samstag Nachmittag.

(Neben der Bitte um die Beachtung der Bilder: Es folgt darunter noch Text!)

Allen, die…

…uns kennen und lieben,

…uns kennen,

…uns nicht kennen, aber trotzdem lieben,

…uns nicht kennen, aber uns gerne kennen lernen würden,

Guten Rutsch und so weiter!

EIN TOLLES JAHR 2013!

Kommt aus den Hufen – (yeah man, cool man, move your ass). Macht was ihr schon immer mal machen wolltet und brecht auf ins unbekannte! In die schwarze Kiste springt man schon früh´ genug.

Peter.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.