Vigo, Tag 18

Es ist Dienstag, der 2. Oktober 2012 und wir sind nach wie vor in Vigo.

Unser neuer Motor ist gestern (am Montag) dann doch noch aufgetaucht. Wie schon gedacht wurde er natürlich nicht am Donnerstag verschickt, sondern am Freitag. Das zeigt jedenfalls der Barcode auf folgender Holzkiste.

Nun denn, die Freude ist groß – jetzt kann es ja endlich mit dem Einbau los gehen. Und die 85 PS Maschine sieht wirklich neu aus – und irgendwie komplizierter als die alte:

Das mag an dem in der vorderen Bildhälfte zu sehenden Turbo-Lader nebst riesigem Luftfilter liegen.

Die erste, noch am Abend zu erledigende Feuerprobe ist die Montage des alten Getriebes. Denn ein neues war nicht schnell lieferbar. So nehmen wir das alte – zum Glück passt es wirklich, wie von NANNI versprochen.

So landet der neue Motor also neben dem alten in der Halle – und die Maschinen des Stormvogel summieren sich auf satte 10 Zylinder mit 141 PS auf:

Leider ist die Produktivität hier anders als wir uns das vorstellen und so vergeht der heutige Dienstag eher Ereignislos. Na ja. Wenn man fair bleiben möchte ist das neue Auspuffsystem ein paar Schritte weiter gekommen. Der neue Motor verlangt einen Leitungsdurchmesser von 90mm – vorher 60. Ferner sind die Mechaniker davon überzeugt, das die Rückschlagbox schon immer zu klein dimensioniert war. Diese verhindert, das durch Wellengang Wasser über den Auspuff in die Maschine gedrückt werden kann. Also wurde eine neue Box gebaut und heute eingebaut.

Alt:

Neu:

Mein Motor-Berater Wolfgang fragt sich bereits, ob bei der Länge des Auspuffs der Querschnitt nicht zu groß sei und ob die Mechaniker wissen, was sie machen. Das frage ich mich auch – wenn sie es nicht wissen sind wir wohl im Ar… .

Getreu Heidi´s Motto: „Think positive oder gar nicht“ müssen wir (ich!) da jetzt durch.

Stand heute (Dienstag) geht unser Marina-Manager davon aus, das wir am Freitag Abend fertig sind und Samstag aufbrechen könnten – es wäre zu schön..

…ach ja, Heidi´s Motto beachten!

Peter.

P.S.:

Für diejenigen, die sich um unsere sozialen Kontakte sorgen: Wir sind nicht allein! Wir verbringen viel Zeit mit der Bella-Crew die unter www.sy-bella.de eine eigene Website betreiben. Zusammen haben wir Sonntags einen Ausflug zu Jose und Primi aufs Land gemacht, dort lecker zu Mittag gegessen und auf einem nahegelegenen Berg ein schickes Sonnen-Untergangs-Bier getrunken. Gestern Abend dann kleine Stegparty in der Marina. Nein, wir leben!

P.S. II:

Heute mussten wir wieder das Hotel wechseln. Kleiner Schock in der Morgenstunde: Der Zimmerpreis sollte von 73 € auf 198 € steigen: In Vigo ist gerade ein Fischereikongress und die entlegensten Hotels denken, da kann man doch mal absurde Preise nehmen. Nun übernachten wir für 205 € für drei Tage…OK, einfacher, aber mit einem besseren Gefühl!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.